Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 877 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
akroniger Offline

Wizard of the Main Event


Beiträge: 7.558

21.12.2007 22:49
Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Hallo zusammen!

Ich arbeite ein bischen am Songindex und ab und an stoße ich auf den Musikerstreik, der uns ein paar A-Capella-Versionen von Sinatra beschert hat. Da habe ich mir gedacht: Tolle Idee für eine kleine Story auf dem Main Event und habe gegooglet und.... NIX gefunden.... Sowas ist mir ja noch nie passiert.

Kennt jemand ein paar interessante Webseiten zum Thema oder kann uns so ein wenig aufklären? Worum ging es und wielange dauerte der Streik insgesamt? War die GDL beteiligt?

Danke für Eure Hilfe,

Andreas

------------------------------
Make no mistake, I'm still the old standby,
I am as you might guess, at the old address...
You can trust that I'll be there, summer, spring or fall:
Frank Sinatra - The Main Event
http://www.the-main-event.de und http://www.the-main-event.eu
----------------------------------------


Tony Offline

Unser Mann in Hollywood


Beiträge: 5.305

21.12.2007 23:01
#2 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Also, unser Streik dauert noch an, ein Ende ist noch nicht absehbar ?!



Tony,
Young at heart


Cornelia Offline

Moonwalker


Beiträge: 2.151

21.12.2007 23:09
#3 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Hi Andreas !

Nicht versagen-- Bernhard fragen !!

Conny


dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

21.12.2007 23:12
#4 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten
Gutes Thema!

Darüber habe ich auch mal was geschrieben,mal sehen ob ich das noch hinbekomme.

Alle Musiker die für Rundfunk und Plattenfirmen arbeiteten mussten Mitglied einer Musikgewerkschaft sein,und alle Gehaltsinformationen an die Gewerkschaft weiterleiten.Diese handelte mit den Radio und Plattenfirmen einen Tarifvertrag aus.Außerdem waren berechtigt für die ganzen Musiker gegen über den Plattenfirmen zu vertreten.

Im Jahre 1942 war James C. Pertillo Chef der Musikergewerkschaft,diese erkannte das Problem dass kaum ein Nickel der Einahmen aus den Plattengeschäften an die Musiker floss.Nach langen hin und her erklärte er zwecks seines Mandates,einen "recording ban" gegen die drei großen Plattenfirmen(Decca,Columbia,RCA Victor),daran hatten sich alle Gewerkschaftsmusiker zu halten.Im Juli 1942 sollte der Streik beginnen,die meisten Plattenlabels schickten ihre Vertragsmusiker in die Studios um viel Musik aufzunehmen.Benny Goodman war z.b Im Juni 1942 nicht weniger als 18 Sessions beteiligt.Außerdem legten viele Plattenfirmen Reisuess alter Plattenveröffenlichungen auf,wie z.b die Hot Five-Hot Seven Aufnahmen von Louis Armstrong bei Decca.Die Firma Decca,die erst 1934 von Milt Gabler gegründet wurde,handelte mit der Gewerkschaft einen Krompromiss aus.Aber der Aufstand brachte letzendlich wenig,denn man hat die Vermarktung über die Jukeboxen übersehen,indem man schon für ein paar Nickel Musik spielen konnte,davon blieb den Musikern am Ende fast nichts übrig.Über die Jukeboxen wurden schon damals viel Musk vertrieben.Im November 1944 wurde der Streik auch bei Columbia und RCA aufgehoben.

Eine Ausnahme bildeten Vocal-Aufnahmen und Aufnahmen für die Truppen die sog. "Victory-Discs".Die Popularität von Sängern stieg in der Folgezeit,weil den Big Bands ein wichtige Vertriebsquelle ihrer Musik wegebrochen ist.Sinatra selber löste diese Bewegung aus in den folgenden acht Jahren sollten Sänger die Musikszene domnieren,die sich fast alle an Siantra Stil orientierten.In den folgenden Jahren(45-54) waren "Balladen" und "romantische Lieder" angesagt in Sinatras Stil.

Dies ist sicherlich ein Grund für den Niedergang der Big Bands,z.b musste Benny Goodman seine Band im Jahre 1944 auflösen wegen mangelnden Einahmen aus den Plattengeschäft,den wenigen Musikern und den schwierigen Auftrittsmöglichkeiten.


Man kann es sicherlich noch erweitern,aber ich hoffe,dass ich dir helfen konnte

You either got or you have not got style....


akroniger Offline

Wizard of the Main Event


Beiträge: 7.558

21.12.2007 23:15
#5 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Danke Alex für die ersten Infos - jetzt bin ich schon mal schlauer!!!

------------------------------
Make no mistake, I'm still the old standby,
I am as you might guess, at the old address...
You can trust that I'll be there, summer, spring or fall:
Frank Sinatra - The Main Event
http://www.the-main-event.de und http://www.the-main-event.eu
----------------------------------------


dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

21.12.2007 23:22
#6 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Kleiner Korrektur:Columbia und RCA Victor beugten sich letzendlich im Nov 1944 den Forderungen der Gewerkschaft,aber im großen und Ganzen hat der Streik nicht das Grundproblem gelöst.

Grundproblem:
Die Platten aus den Jukeboxen wurden viel zu billig vertrieben,davon kam kaum was an die Musiker.Eine Preiserhöhung hätte natürlich zu Folge gehabt,dass die Kunden nicht bereit gewesen wären sich soviel Musik zu erwerben.Es gab damals noch keine genau Preisbindung für Jukeboxschallplaten.

Alex

You either got or you have not got style....


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.609

21.12.2007 23:40
#7 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten
Hi Andreas,

das wichtigste hat Alex ja schon geschrieben - Zentralfigur des Streiks (bzw. der Streiks, es gab nämlich zwei) der "American Federation of Musicians" (AFM), der amerikanischen Musikergewerkschaft, war deren Boß James C. Petrillo (1892-1984) (nicht "Pertillo"). Deswegen werden die beiden Streikaktionen von 1942-44 und 1948 gemeinhin "Petrillo Bans" ("Petrillo-Streiks") genannt.

Ziel des Streiks war eine Verbesserung der Tantiemen für Studiomusiker.

Bestreikt wurden aber ausschließlich kommerzielle Studiosessions bei Schallplattenfirmen - ausgenommen waren sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit "kriegswichtigen Programmen" (Kriegsanleih-Shows, Victory-Discs usw.), sämtliche Radioprogramme, sämtliche Studioaufnahmen für Hollywood-Filme usw.; in all diesen Sparten wurde weiterhin ganz normal mit Orchestern gearbeitet. Leute, die wie Sinatra beinahe täglich im Radio präsent waren, nutzen das entsprechend aus.

Etwas genauer zu den Daten: Der erste Streik, im Sommer 1942 beschlossen, trat am 1. August 1942 in Kraft (berührte damit auch Sinatra bei Tommy Dorsey; in den verbleibenden Wochen bei Dorsey konnten die beiden keine Studioaufnahmen mehr zusammen machen).

Daß der Streik sich über fast zweieinhalb Jahre hinziehen würde, war anfangs kaum abzusehen und hatte, wie Alex schon bemerkt hat, fatale Folgen für viele Musiker, zumal die Streikkasse keinerlei Einnahmeverluste auffangen konnte. Erst am 11. November 1944 ging der Streik zu Ende - drei Tage später bereits ging Sinatra ins Studio, um zum ersten Mal bei Columbia Records Studioaufnahmen mit Orchester zu machen. Bereits im Juli 1943 hatte er bei Columbia unterschrieben, durfte aber bis dahin nur a-cappella-Aufnahmen machen.

Am 1. Januar 1948 kam es unter ähnlichen Vorzeichen zu einem erneuten, zweiten Streik der AFM unter Petrillo: Wieder durften keine kommerziellen Schallplatten-Studioaufnahmen mehr mit Orchester produziert werden, wieder aber blieben Radio, Film usw. ausgenommen. Diesmal dauerte der Streik "nur" bis zum 2. Dezember 1948. Das bedeutete aber immerhin für jemanden wie Sinatra ein ganzes verlorenes Jahr für Studioarbeiten.

Petrillo blieb noch bis 1958 Chef der Gewerkschaft.

Weitere Infos zu den beiden "Pretillo Bans" gibts auch in den meisten Büchern über Sinatra, namentlich Friedwald und Havers.
Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


akroniger Offline

Wizard of the Main Event


Beiträge: 7.558

21.12.2007 23:50
#8 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

Ich werde mich dann mal in die Bücher "reinwühlen" - wird bestimmt interessant... und ein interessanter "abgespeckter" Artikel auf dem ME.

Danke für Eure Mühe - gelacht habe ich übrigens gerade bei "All by myself" - Text (nicht auf dem ME): "Aufgeschrieben von Andreas Kroniger & Bernhard Vogel bei einer Ouzo-Konferenz am 29.12.2002....

SO LANG IST DAS SCHON WIEDER HER??????

Grüße

Andreas

------------------------------
Make no mistake, I'm still the old standby,
I am as you might guess, at the old address...
You can trust that I'll be there, summer, spring or fall:
Frank Sinatra - The Main Event
http://www.the-main-event.de und http://www.the-main-event.eu
----------------------------------------


dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

21.12.2007 23:52
#9 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten
Hi Bernhard,

danke für deine Ergänzungen.Der Streik ist nur ein Grund für den Aufstieg Sinatras.Zu der Zeit war Krieg und die meisten Männer waren im Kriegseinsatz,natürlich hatten da sentimentale Balladen wie "You will never know", "Now is the hour" Hochkonjuktur.Sinatra setzte in dieser Sparte,ganz neue Maßstäbe(z.b emotionales Gedächtnis beim singen),die auch viele Sänger nach ihm übernommen haben.

Ganz besonders zu nennen wären da z.b der junge Dean Martin und vorallem Vic Damone,aber dazu näheres in der jetzigen Voice.

Alex

You either got or you have not got style....


Marc Offline

Reprise Junior


Beiträge: 7.019

22.12.2007 17:14
#10 RE: Musikerstreik 1943/1944 in den USA Zitat · Antworten

In Antwort auf:
"Aufgeschrieben von Andreas Kroniger & Bernhard Vogel bei einer Ouzo-Konferenz am 29.12.2002....


Ein weiterer Grund, warum wir uns aus Deutschland hinaus auf das internationale Parket wagen sollten. Während internationalen Gatherings in Kyoto und Bali kläglich die Luft ausgeht kommt bei OME-Treffen immer was sinnvolles zustande!

Nanziskaner Sinatraten aller Länder, vereinigt euch!

Marc

---------------------------------------
To the lonely summer-lovers
When the leaves begin to fall
Here’s to the losers,
Bless them all!


 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 0