Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

05.02.2004 17:49
Sinatra und die Politik Zitat · Antworten

Hallo,

ich möchte das wir uns in der nächsten Zeit mit Sinatra und sein Verhältnis über die Poltik etwa näher zu untersuchen.Da fällt mir spontan ein das Sinatra JFK kurzezeit unterstützt hat aber nach denn er im hat fallen lassen hat er seine Zelte bei den Republikanern aufgestellt.

Ich möchte das ihr Sinatra-Experten eurer gesamtes Wissen über das Thema schreibt.
Ich freue mich schon auf diese intressante Diskussion mit euch

Gruß

Aleksej Schicke
Aleksej Schicke


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.609

05.02.2004 23:39
#2 RE:Sinatra und die Politik Zitat · Antworten

********Da fällt mir spontan ein das Sinatra JFK kurzezeit unterstützt hat aber nach denn er im hat fallen lassen hat er seine Zelte bei den Republikanern aufgestellt.

Sinatra hat Kennedy längerfristig unterstützt (schon vor seiner Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten 1960), und hat ihn auch nicht fallenlassen, ganz im Gegenteil! Es war Kennedy selbst, der auf Anraten seiner Berater (vor allem seines Bruders und Justizministers Robert Kennedy und dem FBI) 1962 von Sinatra abgerückt ist, nachdem Sinatra immer öfter mit der Chicagoer Mafia (Sam Giancana) in Zusammenhang gebracht und deswegen vom Geheimdienst observiert wurde.

Ironischerweise war Kennedy bei der knappen Präsidentschaftswahl im November 1960 aber nur ins Amt gekommen, weil der Staat Illinois (mit Chicago) knapp an Kennedy ging, wofür in Kennedys Auftrag Sinatra seine Verbindungen zu Sam Giancana hatte spielen lassen... das ist offiziell zugegeben; näheres dazu gibts in Nancys Buch zu lesen.

Auch ist Sinatra, unabhängig davon, daß er seit den späten 60er Jahren auch Kandidaten der republikanischen Partei (z.B. Spiro Agnew oder Ronald Reagan) unterstützt hat, zeitlebens zahlendes Mitglied der demokratischen Partei der USA geblieben.

Sinatra selbst sagte stets (auch schon in den 40er Jahren), er würde in Wahlkämpfen bestimmte Personen unterstützen. "And if they come from the party of which I'm not a member, I will still support them if I feel I have to support the ideas they are standing for."

Bernhard.


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU

http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 18.877

06.02.2004 11:44
#3 RE:Sinatra und die Politik Zitat · Antworten

Hm

Bernhard schreibt da nicht alles was er weiß....
Aber in der Tat ist das ein ganz besonders koplexes Thema, das ein paar Fragen aufwirft oder vielmehr beantworten könne,die die gesamte US-Geschichte geprägt haben.

Ganz in Kürze

Eher unwichtige unterstützung für Roosevelt, in der Mac Carty-Ära kleinere Imageprobleme (auch durchseine Kuba-Reisen) später glühender Verehrer und wichtigster Wahlkämpfer von JFK (inkl. der Hilfestellung beim Wahlbetrug - für die Vorwahlen ist es ja zugegeben und auch bei den eigentlichenWahlen wird es eigentlich kaumnoch abgestritten), später Streit (vermutlich wegen dieser Causa und den daraus resultierenden Problemen) mit BobbyKennedy, danach der Schwenk zu den Republikanern (justament), wirklich ernsthaftes Engagement bei der Wahl zum Gouverneur und späteren US-Präsidenten Ronald Wilson Reagan.
Gruß, Alfred
http://www.deutsche-sinatra-society.de


marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.892

06.02.2004 18:42
#4 RE:Sinatra und die Politik Zitat · Antworten

In der Tat, das ganze böte genug Stoff für ein Hauptseminar in Neuerer (nordamerikanischer) Geschichte.

Marcus


------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.frank-sinatra.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de


Jupp Offline

Capitol Gold


Beiträge: 4.119

13.02.2004 14:18
#5 RE:Sinatra und die Politik Zitat · Antworten

Möchte an dieser Stelle mit kurz anmerken, dass der Einsatz von FAS für die Gleichberechtigung der Schwarzen sicherlich zu seinen bedeutenden (wenn nicht die bedeutendste) politische Leistung(en) zählt.

Jupp


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frank Sinatras vierter Oskar....
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Bernhard
8 16.03.2004 18:00
von bdvogel • Zugriffe: 1011
Sinatra im DFB?
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Bernhard
2 20.07.2003 23:04
von ASturm • Zugriffe: 819
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 0