Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.632 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
Seiten 1 | 2
FloKerz Offline

Columbia Platin


Beiträge: 899

14.07.2005 12:40
Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hallo allerseits,

kürzlich hatte ich mit einem Freund, der Sinatra zwar kennt, aber kein Fan im eigentlichen Sinne ist, ein interessantes Gespräch.

Er kennt zwar viele Interpreten aus Frank's Interpretation, ist aber, wie er selbst sagt, nicht sonderlich versiert, was jene Musikrichtung angeht.

Er fragte mich, an was man es denn nun fest machen könne, daß Sinatra als "The Voice" gilt - schließlich hätten doch Andy Williams, Al Martino, Tony Christie u.s.w. auch tolle Stimmen und er könne nicht wirklich sagen, in welchen Punkten sie sich von Sinatra unterscheiden.

Seine Ansätze waren in keinster Weise unverschämt gemeint. Natürlich sind die anderen genannten alle zweite Liga für uns - allein hinsichtlich Popularität schlägt Frank sie alle.

Viele von Euch sagen jetzt vielleicht: "Ist doch klar!" Allein seine Arrangements, Phrasierung, Interpretation, sein Tiefgang und Einfühlungsvermögen in einen Song etc.

Aber wie kann man das, vielleicht auch gerade von der gesangstechnischen Seite besser erläutern?
Ich finde dies höchst interessant. Ich denke, es geht hier weniger um das, was Sinatra für den einzelnen bedeutet, sondern um jenes, was FAS hat, das die anderen neben ihm relativ alt aussehen läßt.

Natürlich ist das nicht ganz einfach, da gerade die genannten Interpeten, teilweise sich doch nicht wirklich mit Sinatra vergleichen lassen. Aber im Repertoire gibt es doch ein paar Überschneidungen (seien es auch nur Gassenhauer, wie "Strangers in the night" oder das von vielen vertonte "My way").

Dennoch, wäre es schön, wenn ihr auch Gedanken hierzu habt, und diese vielleicht preisgeben würdet.

Ich bin gespannt,

viele Grüße,
Flo


Heinz291 Offline

Columbia Silber


Beiträge: 359

14.07.2005 12:47
#2 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Andy Williams - den ich persönlich sehr schätze - und andere sind nur Sänger bzw. Interpreten, aber nicht noch wie Sinatra noch Schauspieler, Entertainer - im wahrsten Sinne - und noch vieles andere. Das ist meine Ansicht.
Grüße
Heinz


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 19.538

14.07.2005 13:20
#3 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Das trifft es und auch wieder nicht -
Ja, weil es vielleicht Erklärungen dafür gibt, warum Franks Vortrag glaubhafter , einfach stärker ist.
Dass Frank die eigene Musik stärker beinflußt hat als andere Interpreten, ja er sogar deren Arbeit beeinflußt hat ist eine weiter Facette. Das aber ist immer noch nicht alle, denn datüberhiaus ist es einfach eine ungewöhnliche Stimme, wie keine zweite. Auch wenn's andere tolle Stimmen gab (in erster Linie eher Nat King Cole) und Sammy vielleicht noch mehr Virtousität hatte - ist Frank einfach einzigartig und weit jenseits aller anderen seiner Kollegen. Vielleicht hätte Edith Piaf eine ähnliche Chance gehabt, wenn ihr das Schicksal eine längere Leben gelassen hätte.
Gruß, Alfred
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.182

14.07.2005 14:31
#4 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hi,

er ist wirklich einzigartig,aber dazu war harte Arbeit nötig.Er konnte Wörter betonen wie kein zweiter.Wenn er im Studio sang vertieft er sich wirklich in das innere des Songs.Das ist seine Einzigartigkeit,das konnten nicht viele.

Aleksej Schicke
You make me feel so young


Jimmy Harper Offline

Capitol Junior


Beiträge: 1.570

14.07.2005 14:36
#5 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Also für mich gibt es zumindest auf der weiblichen Seite noch eine Interpretin, die in Sachen Ausdrucksstärke, Phrasierung etc. unserem Frank in nichts nachsteht:
Ella Fitzgerald!

Sie war auch die Einzige mir bekannte Sängerin, die ihre Zunge in einen gordischen Knoten verwandeln konnte, dazu war nicht mal Sinatra in der Lage!


Thorsten
-------------------------
There‘s a smile on my face
For the whole human race


shicorp Offline

Member of the Year 2009


Beiträge: 3.275

14.07.2005 14:38
#6 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Ich würde sagen, es ist eine Vielzahl von Argumenten, die Sinatra so einzigartig machen. Zum einem wäre da, die einzigartige Interpretationskunst, die einen Song glaubwürdig erscheinen lassen. Nun werden Kritiker sagen, das konnte Fred Astaire auch (wenn nicht sogar besser): aber hatte FS so einen eingeschränkten Stimmbereich wie FA?
Zu erwähnen wäre hier dann auch noch die Leichtigkeit und Coolness mit der er komplizierte Phrasierungen 'rüberbringt. Diese Leichtigkeit kann man auch bei "Mr. Cool himself" Bing Crosby beobachten. Aber hatte Crosby auch so eine schöne Stimme wie FS?
Stefan Huber
shicorpNO@SPAMgmx.at
http://www.franksinatra.net.tf [im Aufbau!]
------------------

If they asked me,
I could write a book!


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.182

14.07.2005 14:38
#7 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hi,

das stimmt aber sie war nicht so perfekt in der Ausnutzung des Mikros.Frank war ein Meister am Mikro,denn der Umgang mit dem Mikro ist seine große Stärke.

Aleksej Schicke
You make me feel so young


Jimmy Harper Offline

Capitol Junior


Beiträge: 1.570

14.07.2005 14:44
#8 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Natürlich, er war ja auch ein Entertainer, was man ja von Fitzgerald nicht behaupten kann.
Aber diese Mikrosache (auch wenn mir nicht ganz klar ist, was du damit meinst) bemerkt man bei Studioaufnahmen ja nicht!

Thorsten
-------------------------
There‘s a smile on my face
For the whole human race


FloKerz Offline

Columbia Platin


Beiträge: 899

14.07.2005 14:45
#9 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hallo,

Stefan, Deine Ansätze gefallen mir sehr gut..

Alex, Deine Argumente mögen zwar schlüssig klingen für uns frankophile, aber die gleiche Argumentation würden auch Engelbert-Fans verwenden

Daß Sinatra auch Schauspieler war, hat meiner Ansicht damit relativ wenig zu tun - denn auch wenn ein Andy Williams vielleicht keine Filmrollen gespielt hat so "lebt" auch durchaus seine Songs - und dazu gehört auch eine gehörige Portion Schauspiel.

Mal sehen, was ihr noch so schreibt...


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.182

14.07.2005 14:53
#10 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hi,

Bing Crosby hatte ein starke Wärme in der Stimme.Er tat sich aber schwer,wie ich finde bei Balladen.Er hatte nicht so die Vielschichtigkeit von Frank.

Aber natürlich ist die ganze Person,schaut mal Konzerte von ihn er sich bewegt,verhält,Gesichtsausdruck.Darin liegt der Unterschied zu Ella und anderen,denn sie steht z.B fest an ihren Platz und bewegt sich wenig.

Außer Frage sie war technisch perfekt und hatte ein sehr gute tiefe Stimme.

Gruß
Aleksej Schicke
You make me feel so young


Michael Offline

Capitol Junior


Beiträge: 1.391

14.07.2005 14:54
#11 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hallo Florian,

das ist wirklich eine interessante Frage, die ich mir übrigens auch häufig stelle. Für mich ist Sinatra in erster Linie ein Sänger/Interpret und zwar ein verdammt guter. Seine Persönlichkeit, sein Leben etc mag zwar für den ein oder anderen auch ein Grund sein, Sinatra zu verehren, für mich zählt das aber nicht wirklich.

Letztendlich denke ich, daß es in erster Linie eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Ich finde z.B. Tony Bennetts Version von Fly Me To The Moon besser als Sinatras. Trotzdem ist für mich Bennett deswegen nicht der "bessere" Künstler als Sinatra.

Jedenfalls finde ich den Einwand von deinem Freund absolut berechtigt! Und glaube, daß man darauf nicht wirklich eine Antwort finden kann.

Michael


--
http://www.deutsche-sinatra-society.de


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.182

14.07.2005 14:56
#12 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Hi,

ja ist sehr schwierig da eine Antwort zu finden Flo.Aber ich will es versuchen.

Aleksej Schicke
You make me feel so young


Jimmy Harper Offline

Capitol Junior


Beiträge: 1.570

14.07.2005 15:22
#13 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Ich glaube, diese Frage ist ebenso schwer zu beantworten wie die Frage nach dem Sinn des Lebens.
Beides ist unbestreitbare Realität und trotz aller Höhen und Tiefen unbeschreiblich schön und abwechslungsreich!

Thorsten
-------------------------
There‘s a smile on my face
For the whole human race


FloKerz Offline

Columbia Platin


Beiträge: 899

14.07.2005 15:29
#14 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

Michael, danke für Dein Posting!

Thorsten - ich will ja keine Patentlösung sondern lediglich Denkanstöße...

Ich hab' das Thema aufgebracht, weil ich schon häufiger Diskussionen dieser Art hatte. Auch Leute, die wirklich Ahnung von Musik haben, die gesagt haben (ohne auch nur ein Fünkchen ignorant sein zu wollen): "Daß Sinatra als the voice gilt weiß ich, aber warum, ist mir nicht ganz klar".

Und wie Michael schon schrieb, finde ich, ist das eine berechtigte Frage - und gerade dann wenn man als Sinatra-Fan nicht als elitär, abgehoben und intolerant abgestempelt werden will.

Sinatra hat das Prädikat "The voice", aber auf unzähligen Internetseiten von Interpreten taucht der Satz "the greatest singer of all time" auf. Um ein paar wenige zu nennen: Roy Orbison, Tom Jones, Engelbert Humperdinck.

Und die Fans jener Künstler haben ja nicht weniger Anspruch dies zu behaupten, als Fans von FAS.

Für mich ist Frank der großartigste Interpret aller Zeiten - und nachdem daß eine persönliche Meinung ist, muss das auch nicht begründen.

Für mich ist das Thema nach wie vor höchst interessant....

Grüße,
Flo


FloKerz Offline

Columbia Platin


Beiträge: 899

14.07.2005 15:39
#15 RE:Sinatra versus Andy Williams & Co Zitat · Antworten

noch was:

gesangstechnisch gesehen gab es sicherlich viele, die besser waren als Frank. In seinen besten Zeiten hatte sogar Dean stimmlich größere Möglichkeiten (wenngleich sie nicht immer ausgenutzt wurden) und auch Bing Crosby nahm schwierige Tonhöhen oftmals müheloser als Sinatra. Abgesehen davon hätte der 70jährigre Frank einem (stimmlichen) Vergleich mit dem 70jährigen Bing nicht standhalten können.

Und da sind wir wieder bei dem Thema: Es gibt viele Interpreten, die augescheinlich "so gut wie" Frank singen.
Mein Freund meinte sogar abschließend, vielleicht habe er nicht ein tief genug gehendes Verständnis für die Musik oder ein nicht so gutes musikalisches Gehör. Er war also durchaus bestrebt zu verstehen, warum Sinatra stets als der "bessere" gilt.


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sinatra und Weihnachten
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von dino buddy
2 18.12.2008 09:49
von alex schicke • Zugriffe: 601
Sinatra Artikel bei Spiegel online
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Michael
11 02.03.2002 10:49
von Holger Schnabl • Zugriffe: 992
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 0