Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 499 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

04.03.2009 00:45
Masterstudiengang "Sinatra"? Zitat · Antworten
Die Meldung selbst hat nichts mit Sinatra zu tun: An der Hope University im englischen Liverpool kann man ab sofort einen Master-Studiengang mit Abschluß (M.A.) im Fach "The Beatles, Popular Music and Society" belegen.
Meldung:
http://www.reuters.com/article/lifestyle...E5223P820090303
Auf der Uni-Seite:
http://www.hope.ac.uk/frontpage-news/hop...beatles-ma.html

Nachdem vor allem in den USA in den letzten Jahren vermehrt kulturwissenschaftliche Studien zum Thema "Sinatra und seine Wirkung" o.ä. erschienen sind und es auch vielfach einzelne Seminare zum Thema FS gibt (nicht zu vergessen die Konferenz an der Hofstra University im November 1998), bestehen ähnliche Ansätze ja durchaus auch schon für Sinatra.

Was meint Ihr - hätte auch ein vergleichbarer universitärer Studiengang zu Sinatra Sinn? Oder ist sowas (ob nun Beatles oder Sinatra) bloß ein unsinniger PR-Gag? Ganz interessant in diesem Zusammenhang ist nämlich, daß die fragliche Uni (Liverpool Hope Univ.) 2008 im britischen Uni-Ranking von 113 getesteten Unis Platz 113 belegte...

Bernhard.

PS: Wir könnens ja locker sehen - wir haben ja schon die OME-Universität

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


Marc Offline

Reprise Junior


Beiträge: 7.019

04.03.2009 20:36
#2 RE: Masterstudiengang "Sinatra"? Zitat · Antworten

Den Abschluss zum Beatles-Studiengang hat man schon nach einem Jahr hab ich gelesen.

Generell würd ich sagen: warum nicht? Als rein studierter Beatleologe werden die Berufsaussichten eher überschaubar sein, aber warum sollte eine Uni nicht auch einen kultur- und musikwissenschaftlichen Einblick in ein Phänomen des 20. Jahrhunderts geben und für dieses Thema Experten ausbilden? Ob man daraus gleich einen Masterstudiengang machen muss lass ich mal dahingestellt.

Insofern fände ich auch einen Sinatra-Studiengang (oder wie immer man das auch aufziehen möchte), ganz gut. Würd ich im Nebenfach belegen, vielleicht lern ich ja noch was sinnvolles!

Die OME-Universität haben wir ja bereits, zur Not können wir ja ein privates Bildungs- und Forschungswerk gründen. Geeignete Dozenten haben wir ja bereits, und Anschauungs- und Anhörungsmaterial soll angeblich auch vorhanden sein...

Also ich bin dafür!

Marc

--------------
Tout ça pour Chopin et rien pour Hugo...


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 19.075

04.03.2009 21:50
#3 RE: Masterstudiengang "Sinatra"? Zitat · Antworten

wichtig wären die Subventionen

Gruß, Alfred
---
Einer der an die heilige Dreifaltigkeit des Show-Biz glaubt: Frank, Sammy und Dino
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


Marc Offline

Reprise Junior


Beiträge: 7.019

04.03.2009 21:53
#4 RE: Masterstudiengang "Sinatra"? Zitat · Antworten

DSS? Oder sollen Studiengebühren (aka Studienbeiträge) erhoben werden?

Marc

--------------
Tout ça pour Chopin et rien pour Hugo...


marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.894

08.03.2009 22:49
#5 RE: Masterstudiengang "Sinatra"? Zitat · Antworten
Also im universitären Bildungskosmos sollte es generell keine Tabus geben. Wenn Sudanarchäologie als Studiengang angeboten wird, warum nicht auch Sinatralogie?

Grundsätzlich sollte sich die deutsche Wissenschaft mit allen relevanten Themen in unserer Sprache beschäftigen.

Die Frage ist halt nur: Was sind "relavante Themen"?. Schnell ist bei Themen, die sich nicht sofort ökonomisch verwerten lassen von "Orchideenfächern" die Rede.


Aber wer kann schon entscheiden was Orchideenfächer sind? Tulpen waren schließlich auch mal eine wichtige Handelsware.
Wasserstoff und Solarenergie galten auch mal als Nischenfächer.

Daher denke ich: Man sollte lieber zu viel forschen und ausbilden als zu wenig.

Aber ob nun ausgerechnet das Thema "Sinatra" jemals die Chance haben wird, volkswirtschaftlich relevant zu werden, wage ich zu bezweifeln.

Der Steuerzahler - der seine Gelder durch das staatliche Gewaltmonopol entrissen bekommt - hat einen Anspruch darauf, daß seine Geld nur für absolut volkswirtschaftliche notwendige Studiengänge ausgegeben werden.

Sinatralogie gehört sicher nicht dazu. Sie bringt uns ähnlich viel wie Sudanarchäologie.

Daher meine Meinung:

Nichts gegen einen Studiengang zu Sinatra. Gerne könnte auch ein Lehrstuhl zum Thema Sinatra an einer deutschen Universität eingerichtet werden.

Warum sollte man sich nicht auf hohem wissenschaftlichem Niveau mit dem Thema Sinatra beschäftigen?

Aber dann bitte mit privaten Geldern. Wenn sich ein Förderer findet, der bereit ist den Lehrstuhl und auch die Unterstützung der Studenten zu bezahlen, warum nicht?

Wenn es allerdings um Steuerzahlergelder geht, dann sind wir dem Geldgeber - also uns allen - eine Beschränkung auf die absolut unverzichtbaren Fächer schuldig.

Und da kommt schnell die Frage auf, ob der Steuerzahler überhaupt verpflichtet ist, Studiengänge, die sich mit Musik oder Filmschauspielerei beschäftigen zu finanzieren. Ich würde hier zum Nein tendieren.

Marcus

------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.marcus-prost.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de

Heute beginnt der Rest Deines Lebens ... Jetzt oder nie - und nicht irgendwann.
Schau auf Dein Ziel. Kein Traum ist vergebens. Heut´ fängt die Zukunft an.


Suche Poster »»
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer Sinatra Songs?
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von dino buddy
4 21.08.2020 17:20
von Miner • Zugriffe: 124
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 1