Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 609 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.892

15.10.2009 19:19
Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Anläßlich des Todes von Al Martino hat Stefan geschrieben:

In Antwort auf:
Die Problematik ist ja mE nicht, dass Al Martino so wenig gefragt gewesen wäre, dass er im "Musikantenstadl" auftreten musste. Das Problem ist vielmehr, dass es in der deutschen TV-Landschaft keine ernst zu nehmende "Erwachsenen-Sendung" (und jetzt bitte nicht uminterpretieren) mehr gibt. Ich denke, die Diskussion gehört aber nicht hier her...



Ich denke, er hat völlig recht. Auch als Nichtfernsehkonsument ist es mir micht entgangen, daß wirklich kein TV-Format mehr besteht, indem Leute wie Al Martino, TB, LM würdig auftreten können.

Das "Musikantenstadl" ist sicher kein Rahmen, den man echte Weltstars zumuten kann. "Wetten, daß" har sicher ein gewisses Format, aber es fehlt zwischen den Baumarktwetten die Klasse. Wozu zahlen eigentlich so viele Menschen Fernsehgebühren? Vor vielen Jahren gab es mal, "Willkommen im Club", eine Sendung, die zumindest in der Anfangszeit eine gewisse Klasse hatte, später aber zu Tode gespart wurde.

Irgenwo ist doch hier eine Lücke. Ein Grund mehr kein Fernsehen mehr zu gucken.

Marcus





------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.marcus-prost.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de

Heute beginnt der Rest Deines Lebens ... Jetzt oder nie - und nicht irgendwann.
Schau auf Dein Ziel. Kein Traum ist vergebens. Heut´ fängt die Zukunft an.


SwinginPhone Offline

Columbia Bronze


Beiträge: 130

15.10.2009 23:45
#2 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Diese Lücke seh' ich auch.
Es gab noch Bios Bahnhof, in der Sammy ja auch (mehr als?) einmal aufgetreten ist.
Michael Bublé und Renée Olstead waren ja mal bei Stefan Raab, was aber mbMn nicht immer gut funktioniert.
War es nicht in der "Late Night Show" von Thomas Gottschalk (in den 90ern auf RTL?) so, dass dort auch internationale Interpreten von Format auftraten?
Gerade lief Harald Schmidt... Könnte eventuell so einen Rahmen bieten, aber irgendwie auch nicht...

Leicht ratlose Grüße

Henning

--
Auf einem tschechischen Passagierschiff swingte ein schwedischer Session-Cellist.


Miner Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.101

18.10.2009 00:26
#3 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Zitat von SwinginPhone
Diese Lücke seh' ich auch.


Ich auch. Wer abseits von Viva und MTV Musik im Fernsehen will, sollte zwischen "Volksmusikfesten" und puristischen Jazzkonzerten auf 3sat & Co. noch was dazwischen vorfinden - das tut man aber sehr, sehr selten.

Als meine Großeltern noch am Leben bzw. in der Hinsicht aufnahmefähig waren, habe ich ihnen gelegentlich alte Radiosendungen mit vielfältigeren Programmen von "klassischer U-Musik" bis Swing vorgespielt (vor allem natürlich Jimmy Jungermanns Sendungen), und sie waren stets begeistert. Insofern vermute ich da ein klassisches Miß- und Unverständnis zwischen Rundfunksehern-/hörern und Programm-Machern, bei dem zuallererst letztere ihre Hausaufgaben machen sollten.

Andreas

• • • • • • • • • • • • • • • • • •
Grab your coat and snatch your hat, leave your worries on the doorstep
Just direct your feet to the sunny side of the street


SINATRA.INFO
DEUTSCHE-SINATRA-SOCIETY.DE
ANDREAS-BERGMANN.EU


dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

18.10.2009 14:32
#4 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Ich habe darüber schon mal mit Alfred diskutiert.

Die Formate von Alexander und Juhnke haben alle seine Zeit.Heute würden diese Sendungen etwas hölzern wirken.Das Publikum will mehr Comedy und nicht diese langen Gesangseinlagen.Auch die Dean Martin Show war ein Produkt seiner Zeit.

Swing und Jazzmusik ist halt eine Minderheitenmusik.In den 80zigern hatte das ZDF aber durchaus gute Jazzsendungen.

Alex

Keep on swinging!


Bernd h. Offline

Columbia Junior


Beiträge: 46

20.10.2009 13:19
#5 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Hallo,

ich sehe das PRoblem auch so, dass es keine geeigneten Sendungen wie früher "Willkommen im CLub", "Peter Alexander Show",eventuell noch "Wunschkonzert" mit Max Schautzer und Dagmar Berghoff nicht mehr gibt. "Wetten Dass...?" wäre sicher so ein Format wo solche Sänger hätten reingepast. Ich befürchte allerdings ein wenig, dass man solche Sänger auch bei "Wetten dass...?" gar nicht haben möchte.

Liebe Grüsse

Bernd


marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.892

23.10.2009 15:48
#6 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Das Publikum will mehr Comedy und nicht diese langen Gesangseinlagen.



Ich denke die Mischung von Sketchen und Musik könnte durchaus wieder ein Erfolgsrezept sein. Es ist ja nicht so, daß die Leute keine Musik in Fernsehsendungen hören wollen. "Musik ist Trumpf" war ein ideales TV-Format, das man in modernisierter Form durchaus wiederbeleben könnte. Habe mir neulich erst etliche Ausschnitte angeschaut und bin immer wieder fasziniert von dieser Sendung, besonders die ersten Folgen mit Juhnke haben was.

Ich könnte mir vorstellen, daß sich viele Menschen freuen würde, wenn es wieder eine große stilvolle Samstagabendsendung geben würde, mit einem Gastgeber, der noch im Smoking auftritt und nicht in Jeans, mit einer Showtreppe, Revuegirls, einem richtigen Fernsehorchester, prominenten Gaststars, die singen oder sich an Sketchen beteiligen.

Wenn man sich die opulente Bühnenausstattung, die Farbenpracht, die Kleider der Damen und die Qualität der Musik anschaut, stellt man fest wie trostlos unser heutiger Fernsehalltag doch ist.

Schade, daß man die Finanzkrise nicht für eine Neuauflage von "Musik ist Trumpf" genutzt hat. Gerade in Zeiten der Krise wollen doch viele Leute nicht auch im Fernsehen noch Trostlosigkeit a la Lindenstraße erleben, sondern lieber eine glanzvollere Welt vorgeführt bekommen. In einer modernisierten Fassung von "Musik ist Trumpf" hätte man dann endlich auch internationalen Stars wieder einen würdigen Rahmen bieten können, um im deutschen Fernsehen auftreten zu können.

Marcus

------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.marcus-prost.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de

Heute beginnt der Rest Deines Lebens ... Jetzt oder nie - und nicht irgendwann.
Schau auf Dein Ziel. Kein Traum ist vergebens. Heut´ fängt die Zukunft an.


shicorp Offline

Member of the Year 2009


Beiträge: 3.198

23.10.2009 16:54
#7 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Ich bin ganz deiner Meinung, Marcus. Allerdings sollten wir Alexs Bedenken hier nicht übersehen, denn sie sind durchaus berechtigt.

Bei all den Überlegeungen dürfen wir nicht vergessen, dass seit der großen Peter-Alexander-Show und anderen Formaten eine Generationenverschiebung stattgefunden hat. Ich will damit sagen, dass die Leute, die damals Britney Spears und den Backstreet Boys zugejubelt haben, mittlerweile Mitte zwanzig oder Anfang dreißig sind und jene, die Michael Jackson bewundert haben, als er groß wurde (und damit will ich jetzt nicht sagen, dass er nicht alle Altersgruppen anspricht), mittlerweile über vierzig sind. Lange Rede - kurzer Sinn: das Problem ist, dass viele der Leute, die mit Peter Alexander, Harald Juhnke, etc. groß geworden sind, mittlerweile verstorben sind oder nicht mehr die primäre Zielgruppe der Rundfunkanstalten sind. Hinzu kommt, dass man fairerweise sagen muss, dass die Zeit zu der sich diese Künstler mit "unserer" Musik beschäftigt haben, nicht unbedingt die 70er und 80er waren. Das galt leider damals größtenteils schon als "out" und wurde durch irgendwelche schnell zusammengeschusterte Schnulzen ersetzt.

Genial finde ich natürlich schon, dass die Sachen, die während meiner Schulzeit "in" waren (und demnach war ich schon immer "out"), mittlerweile auch nur noch bei MTV-Nostalgie und bei irgendwelchen Quatsch-Sendungen auf den Privaten laufen. Schön wie sich die Sachen alle relativieren.

Gottschalk hat beispielsweise schon immer primär eher eine jüngere Zielgruppe angesprochen (bei Frank Elsner war das vielleicht noch anders), aber immer wieder auch "ältere" Acts dabei gehabt. Das Problem ist, dass die "älteren" Acts weniger geworden sind und dass das mittlerweile jene Sachen sind, die uns damals schon auf den Nerv gegangen sind.

Ich muss das jetzt allerdings noch einmal betonen, weil wir wirklich von grottenschlechten Sachen reden: ich habe prinzipiell KEIN Problem mit den Volksmusiksendungen im TV. Womit ich allerdings ein Problem habe ist die Zusammenstellung und die Moderation, Production Design, etc. dieser Sendungen. Es kann doch nicht ernsthaft sein, dass Sendungen im Hauptabendprogramm ein intellektuelles Niveau haben, das zur Verbannung dieser Sendungen aus dem Kinderprogramm führen würde. Unerträglich was einem da so geboten wird.

Dann stelle ich mir natürlich die Frage: brauchen wir wirklich das Gesülze eines Silbereisens, eines Borgs oder einer Nebel (die österreichischen Formate lasse ich jetzt weg, aber sie sind kaum besser!), wenn es auf der anderen Seite einem Altmeister wie Udo Jürgens gelingt ganze Stadien zu füllen? Irgendwie müsste es doch auch möglich sein im Fernsehen mehr Niveau zu bringen...

Viele Grüße,

Stefan Huber
shicorpNO@SPAMgmx.at
------------------

Ev'rytime we say goodbye,
I die a little


marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.892

24.10.2009 01:48
#8 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Sicher, die Bedenken sind berechtigt und mit einer Rekordeinschaltquote wie von einst könnte man heute nicht mehr rechnen. Aber wenn man bedenkt, welche Summen für andere Fernsehformate herausgeschmissen werden, wäre der Versuch beispielsweise eine Neuauflage von "Musik ist Trumpf" zu wagen, einen Versuch wert.

Eine Zielgruppe dafür dürfte es durchaus geben. Natürlich wäre es eine Sendung, die nicht die breiten Massen ansprechen würde, aber ich sehe durchaus eine Chance aus dem absoluten Nischensegment herauszukommen.

Die Ära der großen Samstagabendshows, bei denen die ganze Familie vor dem Fernseher hockte, ist lange vorbei. Aber ein paar Millionen Zuschauer würde man schon noch kriegen und obendrein das Renommee des Senders steigern. Ein Sender, der was auf sich hält, sollte sich eine große glanzvolle Sendung leisten können.

Marcus

------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.marcus-prost.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de

Heute beginnt der Rest Deines Lebens ... Jetzt oder nie - und nicht irgendwann.
Schau auf Dein Ziel. Kein Traum ist vergebens. Heut´ fängt die Zukunft an.


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 18.877

24.10.2009 02:01
#9 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Die Bedenken im TV teile ich auch. Ich denke schon, dass just Silbereisen, Stadel und Hinterseeer hier sogar aufzeigen, dass es den Bedarf gibt, und dass auch Nachfrage nach Qualität besteht - denn just diese merkwürdigen Formate halten immer wieder positive Überraschungen bereit, zumindest besagt das deren Gästeliste. Schlager und Pop-Volksmusik bilden aber offenbar den erfolgsträchtigeren Rahmen - auch Klassik versucht man nicht mehr dem Massenpublikum "zuzumuten".

Tastsächlich sehe ich aber einen Niedergang der gesamten Musikindustrie, und die größten Mängel orte ich beim Medium Radio. Und um ehrlich zu sein, liegt viel an den völlig falschen Ansätzen der Mediaanalytik als Basis der Werbewirtschaft (selbst in erfolgsträchtigen Bereichen des Sports).

Gruß, Alfred
---
Einer der an die heilige Dreifaltigkeit des Show-Biz glaubt: Frank, Sammy und Dino
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


dino buddy Offline

Reprise Silber


Beiträge: 11.681

24.10.2009 09:19
#10 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Das Privatfernsehen hat auch einiges verändert.Rießige Medleys und große Orchestra,dass ist heutzutage eher altmodisch.Unsere Musik war schon vor dreißig Jahren eher von gestern(eventuell ist in Österreich noch etwas anders).

Gottschalk hat sich immer neu erfunden.Er macht sehr gute und spritzige Witze und hat genau die perfekte Mischung!

Alex

Keep on swinging!


Arne Offline

Columbia Silber


Beiträge: 275

09.11.2009 13:44
#11 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

(...) Rießige Medleys und große Orchestra,dass ist heutzutage eher altmodisch. (...)

...und vor allem teuer. So ein bierseliges Playback ist einfach viel, viel günstiger. Da bleibt von den ohnehin knapper werdenden Werbeeinnahmen viel mehr hängen. Das ist auch der Grund, warum es inzwischen auf allen Kanälen keine echten Tierdokumentationsfilme mehr gibt, sondern "Zoofernsehen". Besonders die Sendungen mit volkstümelnder Musik (das Zeug Volksmusik zu nennen wäre eine Beleidigung derselben) sind genau das: menschliches Zoofernsehen.

Arne


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 18.877

19.11.2009 19:55
#12 RE: Mangel an TV-Formaten für echte Stars Zitat · Antworten

Fernsehen im alten Stil ist vorbei - und das wird sich schon in den nächsten par Monaten noch viel deutlicher herauskristallisieren.

Was den Gotschalk betrifft, so hab ich den nie verstanden.

Gruß, Alfred
---
Einer der an die heilige Dreifaltigkeit des Show-Biz glaubt: Frank, Sammy und Dino
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Star Photographers Tell How They Got The Shot
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Marc
1 08.01.2007 16:26
von Jürgen • Zugriffe: 477
"Swinging on a star"
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von akroniger
5 10.01.2005 23:10
von alfred • Zugriffe: 710
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 0