Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 603 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.609

15.04.2007 03:54
Sinatras neuer Nachbar am "Walk Of Fame" Zitat · Antworten
Sollte ich sagen (mit Blick auf den offiziellen Text der WalkOfFame-Page) "mein alter Freund"?

In jedem Falle ists einer der alten Freunde von FS, einer der wenigen Kolumnisten, dem FS sein Vertrauen schenkte und der dabei doch unbestechlich blieb.. es würder lohnen, mal seine Kolumnen über FS seit den späten 40ern zusammenzustellen.

Ich poste einfach mal den offiziellen Artikel der Walk-of-Fame-Website (James Bacon), in der seine jahrzehntelangen FS-Connections gewürdigt werden (die im Artikel genannte Maracana-Zuschauerzahl ist aber falsch, es waren "nur" 175.000 Zuschauer.

Spannend auch, mit wem er (also Bacon) früher so zu Abend gegessen hat...

Bernhard.

PS: Mein Blutsbruder Al C. sagt "also ich kann mich an nix erinnern"

+++

HOLLYWOOD COLUMNIST JAMES BACON HONORED WITH 2,334th STAR ON THE HOLLYWOOD WALK OF FAME
Bacon’s star is next to the star of his friend Frank Sinatra
at 1637 Vine Street in front of the Hollywood Plaza

Friday, April 6, 2007

http://www.hollywoodchamber.net/icons/recent_ceremonies.asp

James Bacon, dean of Hollywood Columnists, capped one of the most colorful careers in journalism history on April 6, when he was honored with his star on the Hollywood Walk of Fame. In a career stretching back 70 years, Bacon who turns 93 on May 12, has smoked cigars with Winston Churchill, bantered with presidents from Franklin Delano Roosevelt to John F. Kennedy and George Herbert Bush and met with the current president when he was a toddler.

As a young Associated Press reporter in Chicago, Bacon dined nightly at Henrici’s Restaurant with members of the Capone gang and kept quiet about the secret upright lives their wives and children led under assumed names in Chicago suburban mansions.

Later, as a reporter-columnist for the AP and for the Los Angeles Herald-Examiner, Bacon hung out in the wee hours with Frank Sinatra, from the pyramids of Egypt to backstage Las Vegas, from Princess Grace’s Monaco palace to the clamoring crowds of 200,000 fans singing along with Frank in Rio’s Maracana soccer stadium.

With Bob Hope, he traveled the battlefields of Vietnam, traded jokes in military helicopter over Alaskan glaciers and fudged on golf scores in the comedian’s backyard course and at his famed Palm Springs pro-am. At times, master comics Hope and Milton Berle asked for permission to use some of Bacon’s jokes from his columns. Bacon became fast friends with Marilyn Monroe at the beginning of her career in 1949 and regretfully reported on her suicide in 1962.

Bacon caught the Golden Age of Hollywood when the Associated Press transferred him from its Chicago bureau in 1948. His lively writing style had attracted the eye of AP executive Alan J. Gould. With the wit and drinking habits of his Irish forebears Bacon soon became an “honorary mouse” with the famed Holmbly Hills Rat Pack of Sinatra, Judy Garland, Humphrey Bogart and Lauren Bacall, Katherine Hepburn and Spencer Tracy and David Niven to name a few.

Bacon left the Associated Press in 1966 for brief stints as a Hollywood press agent with publicity powerhouse Rogers and Cowan and as a columnist for the trade Hollywood Reporter. In 1968, he joined Hearst’s Los Angeles Herald Examiner for which he wrote a Hollywood column for 18 years.

He authored two books of memoirs in the 1970’s both best sellers, “Hollywood is a Four Letter Town” and “Made in Hollywood”. He also is the author of the Jackie Gleason biography “How Sweet It Is,” which he wrote at Gleason’s request and with his cooperation. It too was a best seller.

He is still a practicing Hollywood columnist writing a weekly column for the glossy publication “Beverly Hills 213.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GRAMMY HALL OF FAME Neue Ehrungen für Sinatra!
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Bernhard
7 15.01.2004 20:33
von bdvogel • Zugriffe: 782
NEUES SINATRA ALBUM - NEUENTDECKTE SONGS
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Bernhard
9 01.04.2003 14:23
von Jan Lachmann • Zugriffe: 816
Frank Sinatra 3 mal im Walk of fame
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von ASturm
5 03.02.2003 16:28
von bdvogel • Zugriffe: 678
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 1