Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.216 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
Seiten 1 | 2
nozomi Offline

Bobby soxer


Beiträge: 7

21.06.2009 20:03
Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Hallo,

da ich mich derzeit mit Bluegrass und Country beschäftige, wüßte ich gerne, inwieweit Sinatra mit Country-Stars zusammen aufgetreten ist oder sie näher kannte und was er von deren Musik hielt. Gab es Kontakte zu Bluegrass-Musikern? (Bill Monroe, Earl Scruggs, Lester Flatt, The Stanley Brothers, The Osborne Brothers, Seldom Scene,...)

LG, Katrin

Catch a falling star ...


strider Offline

Columbia Bronze


Beiträge: 135

21.06.2009 20:15
#2 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Im TV-Special "Sinatra & Friends" (käuflich zu erwerben auf DVD) findest du schonmal Soli und Duette mit Sinatra von Loretta Lynn (Duett "All Or Nothing At All") und einem meiner persönlichen Lieblingsmusiker, John Denver (Duett "September Song").
Sinatra hat John Denver auch mal in einer seiner Sendungen besucht und mit ihm gesungen, nur leider gibt es das nicht auf DVD...


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

21.06.2009 21:17
#3 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Ja, mit Denver hat er aus dieser Sparte am meisten gemacht. Ersten Kontakt gabs 1970, als Sinatra zwei von Denvers Hits aufnahm ("My Sweet Lady" und "Leaving On A Jet Plane", beide auf dem Reprise-Album "Sinatra & Company" erschienen) und Denver dann für Sinatra das Lied "The Game Is Over" schrieb, Sinatras letzte Aufnahme vor seinem damals geplanten Rücktritt. (Das Lied erschien dann erst 1995 auf dem Reprise-Koffer - mit Credits für Nick Perito. Perito hat aber gleich öffentlich gemacht, daß das Lied in Wahrheit von Denver stamme).

Im Frühjahr 1975 schrieb Denver wiederum speziell für Sinatra das Weihnachtslied "A Baby Just Like You", das Sinatra als Single herausbrachte und seiner neugeborenen Enkeltochter Angela widmete. Im August 1975 holte Sinatra Denver als seinen "opening act" für eine Woche ins "Harrah's" (Lake Tahoe); dabei gabs aber (noch) keine gemeinsamen Lieder.

Im Februar 1976 war Sinatra dann der Stargast in John Denvers TV-Show "John Denver & Friend" (Ausstrahlung 29. März 1976), wo die beiden mehrere lange Medleys gemeinsam bestreiten, begleitet von den Orchestern Tommy Dorsey (Memorial Band), Count Basie und Nelson Riddle. Tolle Show, lohnt sich sehr danach zu suchen. Auf Video gibt es auch weitere gemeinsame Parts, die in der ausgestrahlten Fassung nicht dabei waren. (u.a. ein Dorsey-Medley).

Im September 1976 war John Denver dann erneut für eine Woche Sinatras Opening Act, diesmal im Caesars Palace in Las Vegas - und in der Woche drauf lud Sinatra Denver ein, auch ein paar Lieder gemeinsam zu singen am Ende seines Soloparts bei einem Engagement im Harrah's (10.-16.9.1976, zwölf gemeinsame Shows in 6 Tagen). Dort sangen sie mehrere gemeinsame schöne Medleys, darunter auch ein Medley aus My Sweet Lady und Leaving On A Jet Plane, sowie zwei tolle gemeinsame Duette zu "Like A Sad Song" und "September Song". Ende September (26.-28.9.1976) gabs noch sechs weitere gemeinsame Konzerte im Westchester Premier Theatre in Tarrytown/NY. Von allen Konzerten gibts Mitschnitte, leider aber nix 'offizielles'.

Im Frühjahr 1977 war Denver dann zu Gast in Sinatras TV-Special "Frank Sinatra & Friends" (Ausstrahlung am 21.4.1977) - ihr dortiges Duett zum "September Song" ist, finde ich, ihre schönste gemeinsame Aufnahme. Im Februar 1980 traten die beiden nochmal zusammen bei einer Benefizgala ("Sinatra, His Friends and His Food") in Palm Springs auf, und als Sinatra im März 1983 wegen einer Erkältung einige Konzerte in Lake Tahoe absagen mußte, holte er John Denver als Ersatz.

Loretta Lynn hat Marek ja schon erwähnt. Zusammengearbeitet hat Sinatra dann auch mit Willie Nelson: 1987 drehten sie einen gemeinsamen Werbespot für die US-Weltraumbehörde NASA, und 1993 entstanden zwei (künstlich zusammengemischte) Duette, eins zu "A Foggy Day" (erschienen auf "Duets II") und eins zu "My Way" (erschienen auf der Duets-Jubiläumsausgabe 2005). Ein drittes Duett zu "South Of The Border" wurde nie fertiggestellt.

Mit Bluegrass-Musikern gabs, soweit ich weiß, keine weiteren Kontakte. Aber auf dem Album "Cycles" (Reprise 1968) spielten eine Reihe von Country-Musikern im Studioorchester mit, und das Titellied "Cycles" (Arrangement: Don Costa) kündigte Sinatra bei Live-Konzerten 1975 regelmäßig als "a little country music" an.

Viele Grüße,
Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


nozomi Offline

Bobby soxer


Beiträge: 7

30.06.2009 13:34
#4 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Den Frank Sinatra & Friends-Auftritt kenne ich, John Denver wirkt etwas eingeschüchtert. Denver ist ein großartiger Folkmusiker, insbesondere Rocky Mountain High trägt diese wahnsinnige Sehnsucht und Erfüllung seines Lebens in sich.

Loretta Lynns Songs gehen auch unter die Haut mit ihrer Direktheit. Hier in Dortmund wohnt eine Sängerin, die (fast) ausschließlich Loretta Lynn spielt und singt.

Es finde es nur merkwürdig, daß so wenige Kontakte zur Country-Szene bestanden. Die Künstler müssen sich doch zwangsläufig über den Weg gelaufen sein.

Catch a falling star ...


Marc Offline

Reprise Junior


Beiträge: 7.019

30.06.2009 13:47
#5 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Ich hätte mich gefreut, wenn FS einen größeren Ausflug in den Country-Bereich gemacht hätte. "My Sweet Lady", "Leaving On A Jet Plane" und "The Game Is Over" sind ja schon ganz interessante Ansätze. Qualitativ (musikalisch und lyrisch) natürlich auf einer ganz anderen Ebene als viele der Songbook-Sachen von Porter, Berlin usw. Dennoch war gerade der 70er-Frank genau der richtige für derartige Expeditionen über den Tellerrand hinaus. Ich kann es nicht oft genug sagen, es ist eine Schande, dass er zwischen 1974 und 1978 kaum etwas aufgenommen beziehungsweise veröffentlicht hat. Bei all den stimmlichen Schwierigkeiten, die er in dieser Periode zweifelsohne immer wieder hatte - es finden sich doch einige Schmuckstückchen unter den wenigen Aufnahmen. Natürlich mit einem ganz anderen Sound, als wir ihn von Frank gewohnt sind, was aber nicht automatisch mit "schlecht" gleichzusetzen ist. "Empty Tables", "The Best I Ever Had", "Stargazer", "Like A Sad Song", "The Saddest Thing Of All" (über den Disco-Ausrutscher schweige ich mal), all das sind doch ganz gute Lieder.
Daher wäre es schon toll, wenn FS sich dem Country etwas mehr gewidmet hätte. Sei es nun in Form eines Duett-Albums mit Denver oder eines eigenständigen Albums mit Covern. Das hätte meiner Meinung nach vom Timbre seiner Stimme her am besten in besagten Zeitraum gepasst, unter Umständen auch in die Zeit Ende der 60er.

Marc

--------------
Tout ça pour Chopin et rien pour Hugo...


crooner Offline

Capitol Gold


Beiträge: 4.766

30.06.2009 18:57
#6 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

"Cycles" ist für mich der Song, mit dem ich bei Frank am meisten die Richtung Country entdecke.

Tim

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann, -
gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, - und
gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Friedrich Christoph Oetinger (1702 - 1782)

http://www.deutsche-sinatra-society.de


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 19.501

30.06.2009 19:52
#7 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Zu dem Thema getraue ich mir kaum was zu sagen, seit ich weiß, dass auch die Eagles zu Country gezählt werden. Denke Mal Winchester Cathedral ist wohl Franks Parade- Country-Nummer.
Um ehrlich zu sein, ich war schon verwundert, als seinerzeit Sammy sein letztes Album präsentiert hat, und just das war Country (ist schon ein paar Wochen her). Ehrlich, passt nicht, aber noch besser als bei frank. Während Dinos Country-Ausflüge da irgendwie besser gepasst haben - vielleicht war Frank da einfach viel zu urban vom Typ her.


Gruß, Alfred
---
Einer der an die heilige Dreifaltigkeit des Show-Biz glaubt: Frank, Sammy und Dino
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


alfred Offline

Il Presidente


Beiträge: 19.501

30.06.2009 19:53
#8 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

PS.
Natürlich hat Marc recht, damals hätte er viel mehr machen sollen.

Gruß, Alfred
---
Einer der an die heilige Dreifaltigkeit des Show-Biz glaubt: Frank, Sammy und Dino
http://www.deutsche-sinatra-society.de
http://www.sinatra.info


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

30.06.2009 20:15
#9 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

"Winchester Cathedral"? Hmm, das würd ich jetzt nicht der Richtung Country zuordnen... weder vom Ursprung her (Geoff Stephens wollte mit seiner "Vaudeville Band" doch erklärtermaßen den Stil der Zwanziger Jahre kopieren bzw. humorvoll nachmachen), noch vom Sinatra-Freeman-"Produkt" her. Immerhin hat FS sich, anders als der Sänger der Stephens-Band (um den Schellack-Sound zu imitieren), aber bei der Aufnahme nicht die Hände vors Gesicht gehalten

Bei "Cycles" volle Zustimmung - auch zur Stimme der 70er, manche der Live-Versionen von "Cycles" von 1975/6 sind ziemlich genial.
Vielleicht wäre einiges mehr in diese Richtung entstanden, wenn Sinatra 1975 das geplante Album über die 12 Kalendermonate realisiert hätte, das Jimmy Webb für ihn komponieren & texten wollte.

Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


Marc Offline

Reprise Junior


Beiträge: 7.019

30.06.2009 20:22
#10 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Immerhin hat FS sich, anders als der Sänger der Stephens-Band (um den Schellack-Sound zu imitieren), aber bei der Aufnahme nicht die Hände vors Gesicht gehalten


"That's Life" ist ja nicht nur ein Konzept-, sondern auch ein interaktives Album. Das Hände-vors-Gesicht-Halten fällt den Zuhörern anheim...

Marc

PS, ernsthaft: "That's Life" wäre doch ein guter Kandidat für ein Remastering beziehungsweise eine MoFi-Ausgabe. Der jetzige Klang ist, im Vergleich zu anderen Alben aus der Zeit, ja ziemlich soßig, um nicht beschissen zu sagen. Und ich spreche jetzt nur von der Tonqualität, nicht vom Freeman-Klang!

--------------
Tout ça pour Chopin et rien pour Hugo...


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

30.06.2009 20:54
#11 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

In Antwort auf:
vielleicht war Frank da einfach viel zu urban vom Typ her.


Das ist ein interessanter Punkt - manche sagen ja sogar, Sinatras ganze "Welt" - also nicht nur er selbst, sondern auch die Anziehungskraft seiner Songs, und die Kreise seiner Fans - sei größtenteils urban. Vor langen Jahren hab ich dazu mal für ein englisches Magazin was geschrieben, hab ich mal rausgesucht:

Sinatra's appeal was an urban one. He wouldn't sing about How The West Was Won (and when he did, as with Johnny Mercers "I'm An Old Cowhand", he lost his persuasiveness), and even when he strolls through a lonesome town, musically, there always is a glimpse of Empire State on the horizon.

(Deutsch: Sinatras Anziehungskraft war etwas Urbanes. Er sang nicht über den Wilden Westen und seine Pioniere (und wenn er es doch mal tat, wie in Johnny Mercers "I'm An Old Cowhand", wirkte sein Gesang nicht mehr überzeugend), und selbst wenn er musikalisch mal durch ein einsames Landstädtchen spaziert, ist zumindest am Horizont immer noch das Empire State Building zu sehen).

In Antwort auf:
That's Life" ist ja nicht nur ein Konzept-, sondern auch ein interaktives Album. Das Hände-vors-Gesicht-Halten fällt den Zuhörern anheim...




Ja, vom Klangmastering her ist das Album eher unterirdisch (wie im übrigen auch große Teile von "The World We Knew") - am Aufnahmestudio lags nicht, die erhaltenen Outtakes (inklusive der witzigen Winchester-Cathedral-Session) sind ja in der Hinsicht viel besser.

Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.144

30.06.2009 21:01
#12 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Das Album "Cycles" geht ja eindeutig in die Richtung der Country Musik.

Alex


Die DSS lädt ein in die Weltstadt mit Herz - jetzt anmelden!


marcusprost Offline

Reprise Bronze


Beiträge: 9.959

30.06.2009 23:25
#13 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Gab es nich in Sinatras Frühzeit auch einige Ausflüge in die Country-Welt?
Was ist mit dem großartigen "I went down to Virginia" oder "Ghostriders in the sky" ???

Marcus

------------------------------------

Thank you Frank....
Voice Of Our Time, A Voice For All Time
Francis Albert Sinatra 1915-1998

http://www.marcus-prost.de
http://www.deutsche-sinatra-society.de

Heute beginnt der Rest Deines Lebens ... Jetzt oder nie - und nicht irgendwann.
Schau auf Dein Ziel. Kein Traum ist vergebens. Heut´ fängt die Zukunft an.


Die DSS lädt ein in die Weltstadt mit Herz - jetzt anmelden!


dino buddy Offline

Reprise Gold


Beiträge: 12.144

01.07.2009 23:28
#14 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Beim Country Liedern hatte Dean von den 3 das beste Feeling.Die melancholichen Songs passten perfekt zu seiner schönen Stimme.

Man höre sich nur "Gentle on my mind","For the good times","Tie a yellow ribbon" oder sein "You are the best thing that ever happenend to me" an.

Alex


Die DSS lädt ein in die Weltstadt mit Herz - jetzt anmelden!


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

01.07.2009 23:44
#15 RE: Sinatra und Country? Zitat · Antworten

Zumindest bei Gentle On My Mind (auf dem 'Cycles'-Album von 1968, wunderschöne Aufnahme) und "For The Good Times" (freilich nicht mit der bombastisch-schmalzigen Studiofassung auf dem 'Trilogy'-Album, sondern mit den instrumental sparsam begleiteten Livefassungen von 1979/70, am besten wohl die aus Atlantic City vom November 1979) kann da aber auch Sinatra einige Punkte sammeln.

Sinatras Coverversion von "Tie A Yellow Ribbon..." (aus 'Some Nice Things I Have Missed', 1974) hat hingegen wirklich nichts mit Country zu tun - da würd ich aus "Country-Sicht" der Fassung von Johnny Carver den Vorzug geben, und dem Original von Tony Orlando, und natürlich Dean.

(Nicht-Country-Geheimtip: Die deutsche Fassung "Bind' ein blaues Band um uns'ren Birkenbaum" von Peter Alexander).

Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU


http://www.deutsche-sinatra-society.de
My Kind Of People!
-----


Seiten 1 | 2
Mia Farrow »»
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frank Sinatra Nevada Hearings
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von dino buddy
1 29.05.2021 21:26
von marcusprost • Zugriffe: 76
Official Frank Sinatra Day
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Sinatra Liebhaberin
2 28.04.2008 00:25
von alfred • Zugriffe: 750
Neue Company für Sinatra
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von Marc
18 02.05.2009 14:15
von Marc • Zugriffe: 2110
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 0