Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Das deutschsprachige Frank-Sinatra-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.048 mal aufgerufen
 Frank-Sinatra-Forum
Uwe Offline

Columbia Junior


Beiträge: 28

14.09.2011 21:50
Sinatra-Platten in Deutschland Zitat · Antworten

Hallo erstmal an alle zusammen von einem Neu- Mitglied!!

Ich habe direkt zwei Fragen auf einmal und zwar:

I.)Ab wann gab es eigentlich in Deutschland Platten von Sinatra?
Also deutsche Pressungen, nicht importierte Platten.
Ich schätze mal aus der Columbia Phase wird kaum etwas hier erhältlich gewesen sein,wegen Krieg, wenn überhaupt vielleicht Anfang der 50er.
Aber die Capitol Platten, also 78er, Singles,Eps und Lps, sind die damals hier gepresst worden?

II.) Existiert irgendwo eine Auflistung aller Konzertmitschnitte, die in Umlauf sind, egal ob offiziell mitgeschnitten oder mit Fan-Equipment heimlich aufgenommen?
Wenn nicht würde ich zumindest allzu gern mal wissen wieviel Konzertmitschnitte es, ganz grob geschätzt,überhaupt gibt, 300, 500, 1000, oder mehr?

Beste Grüße

Uwe


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

14.09.2011 23:39
#2 RE: Sinatra Platten in Deutschland und Anzahl Konzertmitschnitte Zitat · Antworten

Hallo Uwe und ein herzliches Willkommen hier bei uns im Open Main Event!

Deine Fragen lassen sich recht gut beantworten; ich stelle Dir dazu gleich mal ein paar Infos zusammen. Vorab zu Frage II kann ich schon sagen: Es sind weit über 2.000 (eher an die 3.000) Konzertmitschnitte (1939-1995), die bislang dokumentiert sind (und es mag noch mehr geben, es kommen immer wieder "neue" ans Tageslicht).

Später mehr - einstweilen schonmal viele Grüße und viel Spaß hier im Forum!

Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU



alfred Online

Il Presidente


Beiträge: 19.240

14.09.2011 23:43
#3 RE: Sinatra-Platten in Deutschland und Anzahl Konzertmitschnitte Zitat · Antworten

Ein herzlicher Willkommensgruß auch von mir - und ich bin überzeugt, Deine Fragen werden schon bald beantwortet sein.

Gruß, Alfred
--------------------------------------------------


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

15.09.2011 01:19
#4 RE: Sinatra-Platten in Deutschland Zitat · Antworten

Zitat
I.)Ab wann gab es eigentlich in Deutschland Platten von Sinatra?
Also deutsche Pressungen, nicht importierte Platten.
Ich schätze mal aus der Columbia Phase wird kaum etwas hier erhältlich gewesen sein,wegen Krieg, wenn überhaupt vielleicht Anfang der 50er.
Aber die Capitol Platten, also 78er, Singles,Eps und Lps, sind die damals hier gepresst worden?



Was offizielle Pressungen anbelangt, liegst Du da natürlich ganz richtig mit Deiner Vermutung, Uwe, daß das hier erst nach dem Krieg losging (sprich zu Beginn der Fünfziger Jahre - etwas Zeitverzögerung gabs natürlich auch zwischen "Erfindung" der LP in den USA und erster Umsetzung der neuen Technik bei uns).

Immerhin gabs aber ja sogar schon zu finsteren Nazi-Zeiten in Deutschland eine Art "Underground-Szene" für US-Swingplatten, und da wußte unser Ehrenmitglied Bandleader Hugo Strasser (*1922) mal zu berichten, daß man da nicht nur ins Land geschmuggelte US-Schellacks und Bänder gehört hat, sondern ab und an auch mal versucht wurde, eine solche Platte "schwarz" auf Schellack zu vervielfältigen - da Harry James & Tommy Dorsey natürlich zu den Bands gehörten, die damals auch in Deutschland schon Freunde hatten, wär's also durchaus denkbar, daß die erste je in Deutschland gepreßte Platte mit FS-Gesang drauf schon aus jenen Tagen stammt. Aber das nur mal am Rande.

Sinatras erste Columbia-Alben (die in den USA seit 1946 zunächst als 78rpm-Boxen, ab 1948 dann auch als 10-inch-LPs erschienen) sind damals in Deutschland noch nicht in deutscher Pressung erschienen, es gab allerdings natürlich Importe, wobei man die englischen "Originalverpackungen" teils mit einem deutschsprachigen "Flyer" garnierte (belegt für "Sing and Dance with Frank Sinatra", Sinatras siebtes Columbia-Konzeptalbum, in den USA erschienen 1950). Aber eigene deutsche Pressungen davon gab es offenbar nicht, soweit man es derzeit recherchieren kann. In den Fünfziger Jahren, als Sinatra schon bei Capitol unter Vertrag stand, veröffentlichte Columbia weiterhin Sinatra-Alben, die kamen dann teils auch als deutsche Pressung heraus. Gleich das erste dieser in USA veröffentlichten Columbia-Zusammenstellungen ("Frankie", USA 15.1.1955) kam auch bei "uns" als LP heraus.

Bei Capitol sieht es anders aus: Singles (egal ob 78rpm oder dann 45rpm) waren zwar kaum darunter, aber was die bekannten Konzeptalben angeht, so erschienen sie - beginnend mit "Songs For Young Lovers" (10-inch-LP, USA 4.Jan.1954), dem legendären Erstling mit Siravo/Riddle-Arrangements - von Anfang an auch bei uns, genau wie in den USA zunächst als 10-inch-LPs, mit eigenen deutschen Seriennummern. Auch eine Reihe (wenngleich nicht alle) der frühen EPs erschienen in Deutschland. Und als Sinatra 1955 mit "In The Wee Small Hours" seine erste 12-inch-LP (sprich aus heutiger Sicht bezogen auf die Länge "normale" LP) herausbrachte, gab es alsbald auch eine deutsche Veröffentlichung davon. Bei den Singles hielt sich das verständlicherweise vorerst noch in Grenzen; erst so ab Ende der 50er Jahre kamen praktisch alle FS-Singles in Deutschland heraus.

Die erste in Deutschland erschienene FS-Single (45 und 78) war "From Here To Eternity/Anytime Anywhere" (CF 2560, 1954); die ersten EPs waren die "Songs For Young Lovers Part I" und "...Part II" (EAP1-488, EAP2-488); und die erste LP (ten-inch) "Songs For Young Lovers" (H-488), alle auch bei uns unter dem Label "Capitol".

Vielleicht noch was allgemeines zur "Forschungslage": Ähnliche Fragen wie Du sie hier für Deutschland aufgeworfen hast, haben sich natürlich auch schon andere Sinatra-Fans für jeweils ihr Land gestellt, weltweit, teils schon vor Jahrzehnten. Deswegen arbeiten auch schon teils seit Jahrzehnten (systematisch begonnen hat das so zu Beginn der 1970er Jahre) weltweit Sinatra-Fans daran, dementsprechend alle jemals irgendwo erschienenen Sinatra-Platten zu dokumentieren.

Der erste, der die damaligen Ergebnisse in einem Buch zusammenzufassen versuchte, war John Ridgway (in seinem "The Sinatrafile Vol.2", 2. Auflage Birmingham/UK 1991, ISBN 905808-08-8); das ist heute noch ein nützliches gedrucktes Nachschlagewerk grad für frühe Pressungen, und eröffnet ein faszinierendes Kaleidoskop an Ländern - man glaubt gar nicht, wo überall Sinatra-Platten erschienen sind! (Indien, Taiwan, Albanien usw.), es sind viele dutzend Länder. Das Buch ist lange vergriffen, aber manchmal kann man es noch antiquarisch bekommen - lohnt für die Plattenlisten immer! (Die Sessionlisten, Aufnahmedaten usw. sind inzwischen teils überholt.)

Inzwischen sind die Ergebnisse und viele weitere Funde auch in der "Where Or When"-Sinatra-Datenbank integriert (Infos dazu gibts unter http://www.whereorwhen.nl/ ).

Wenn wir von Deutschland reden, gehört natürlich auch die DDR dazu: Dort brachte das Label "Amiga" eine LP mit Sinatra-Songs der Columbia(!)-Zeit heraus ("Frank Sinatra", Amiga 850102).

Zu Deiner anderen Frage habe ich mir erlaubt, einen separaten Thread hier im selben Bereich aufzumachen (und dort Dein Posting als Anfang wieder reinkopiert), da ich mir vorstellen kann, daß sich aus beiden Fragen doch sehr verschiedene Diskussionsstränge ergeben. Dort dann auch gleich meine Antwort zur zweiten Frage .

Viele Grüße,
Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU



Uwe Offline

Columbia Junior


Beiträge: 28

16.09.2011 10:24
#5 RE: Sinatra-Platten in Deutschland Zitat · Antworten

Hallo Bernhard,

auch für diesen hochinterassanten Beitrag ein großes Dankeschön!!!

Da ich selber intensiver Plattensamler bin, allerdings bisher verstärkt Beatles und Elvis, weiß ich das es eine unendliche Menge an Kuriositäten gibt, so gab es ja von Elvis in der BRD sog. Army Pressungen mit speziellem Lable für die US-Army oder Pressungen aus Deutschland speziell für Norwegen und Finnland, denke mal bei Sinatra gibt es ähnliche Raritäten.
Indien und Taiwan, nun das ist vielleicht auch nicht so außergewöhnlich, von den Beatles wurden in Indien ja sogar 1966 noch 78er hergestellt, als ehemalige britische Kolonie lebten dort auch noch viele Engländer,die auch mit Musik versorgt werden wollten,aber Albanien???
Wann sind denn dort Platten gepresst worden? Gerade wo Sinatra ja doch als Inbegriff für US-Imperialismus galt!
Für deutsche Platten interessiere ich mich gerade deshalb, weil die US Pressungen aus der Zeit nicht das non-plus-ultra in puncto Klangqualität darstellen, schließlich wurde das Vinyl oftmals recycled und die Matrix zur Plattenherstellung viel länger in Gebrauch genommen, so wurde sie in Deutschland meistens nach 10.000 Exemplaren ausgetauscht, die Amis habe sie wohl dreimal länger genutzt.
Außerdem gefallen mir die US-amerikanische Cover nicht so, weil die matt +unlaminiert waren, was meistens für Abriebspuren am Cover sorgte.
Da ist es gut zu wissen das man also die Capitol-Aufnahmen lückenlos als deutsche Ausgaben kriegen kann.


Beste Grüße

Uwe


Bernhard Offline

It's Sinatra's World


Beiträge: 14.610

17.09.2011 00:42
#6 RE: Sinatra-Platten in Deutschland Zitat · Antworten

Hallo Uwe,

ja klar, bei Sinatra ist die Menge der Kuriositäten vielerlei Art mindestens genauso unendlich , damit könnte man leicht eine ganze eigene Website füllen, von US-Army-Pressungen und Transcription Discs über Bildplatten, Buntvinyl und so weiter und so fort.

Hinter dem damaligen "Eisernen Vorhang" hat FS durchaus seine Spuren hinterlassen - daß es auch in einer Reihe von Ostblockstaaten Sinatra-Plattenveröffentlichungen gab, hat sicher damit zu tun, daß es beim "Großen Bruder" Sowjetunion gleich eine ganze Reihe davon gab (Capitol- und Reprise-Aufnahmen, allerdings nicht Original-LPs, sondern mehrere Singles und zwei LP-Zusammenstellungen), die ersten bereits in den Siebziger Jahren. Von wann die beiden albanischen Scheiben sind, weiß ich nicht (werde mich aber erkundigen). Soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, waren die sowjetischen Labels allerdings eher "Bonzenlabels", also es war nicht unbedingt so, daß jeder "Normalbürger" die dort im Laden kaufen konnte.

(Nebenher: Trotzdem war FS in der Sowjetunion immerhin populär genug, daß es dort schon in den Achtziger Jahren - nach Breschnews Tod - Bemühungen gab, Sinatra zu einem Auftritt dort zu bewegen. Angenommen hat er das Angebot aber erst in den Neunziger Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhangs - Konzerte in Moskau und St. Petersburg wurden 1993 für 1995 oder 1996 ins Auge gefaßt; dazu ists dann natürlich nicht mehr gekommen, da FS im November 1994 seinen Rückzug von der Bühne verlautbaren ließ.)

Ganz spannend sind auch die türkischen Veröffentlichungen: Neben einigen Capitol- und Reprise-Samplern brachten die z.B. auch die Reprise-LP "She Shot Me Down" heraus (Reprise/Melodi-1234), und die (wegen des Alternate Takes von "Granada" vinylmäßig immer noch raren) Mono(!)-Ausgabe von "Swing Along With Me" (aka "Sinatra Swings" von 1961) (Pop Series Rep-1002).

Wäre mal spannend herauszufinden, ob es jemanden gibt, der alle deutschen FS-Veröffentlichungen besitzt? Da gabs zum Teil auch ganz spannende Varianten bei den Covern.

Viele Grüße,
Bernhard.

-----
"Alte Wege, die wir wandern, werden neue Wege sein,
unser Denkmal ist den andern dann ein Kilometerstein"


FRANCIS ALBERT SINATRA
12.12.1915 - 14.5.1998
THERE WILL NEVER BE ANOTHER YOU



Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ist die Musik von Sinatra tot?
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von dino buddy
98 21.03.2015 20:11
von dino buddy • Zugriffe: 5157
Frank Sinatra swingt digital
Erstellt im Forum Frank-Sinatra-Forum von ASturm
2 12.08.2003 19:02
von marcusprost • Zugriffe: 656
 Sprung  

Der OME ist auch erreichbar über folgende Adressen:
www.open-main-event.de  •  www.main-event.de

Um alle Forumsbereiche einsehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Schnelle und kostenlose Registrierung hier.

Die hier gespeicherten Beiträge gehören den Autoren und dem Betreiber des Forums. Eine weitere Veröffentlichung der Beiträge auf anderen Webseiten und/oder anderen Medien ohne Anfrage und/oder Genehmigung ist nicht gestattet; diese Genehmigung kann nur durch den Betreiber und/oder durch den Autor selbst erfolgen. Der Verfasser eines Beitrages verpflichtet sich, das geltende Urheberschutzgesetz zu achten und Beiträge zunächst auf ihre bedenkenlose Verwendbarkeit hin zu überprüfen. Der Forenbetreiber geht im Falle eines Postings davon aus, daß das Urheberrecht gewahrt wurde und das Mitglied die ausdrückliche Erlaubnis zur Veröffentlichung besitzt - dies bezieht sich sowohl auf Texte als auch auf Bilder und sonstige Medien.

disconnected OPEN MAIN EVENT CHAT Mitglieder Online 3